Symbole und Rituale

… prägen das Leben in der Loge, schreibt die Nordwestzeitung (NWZ) Online aus Oldenburg. Das ist zwar noch lange nicht alles über das Logen-Leben, aber es stimmt erst mal.

Dass die Freimaurer aus der Steinmetz-Tradition hervorgehen, wird von der NWZ erwähnt, und weiter heisst es: „Den damaligen Ingenieuren von Kathedralen und anderen großen Bauwerken kam eine besondere gesellschaftliche Bedeutung zu. Sie konnten damals, anders als die Dorfbevölkerung, frei reisen und führten als erste eine finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen ein. Heute finden sich Logen in allen demokratischen Ländern, aber beispielsweise auch in der Türkei oder auf Kuba. Allein in Deutschland gibt es etwa 16 000 Freimaurer. Die Nordenhamer Bruderschaft hat mehr als 30 Mitglieder, von denen knapp die Hälfte aktiv ist. Die Treffen der Männer dienen auch der philosophischen Erkenntnis, wobei zwischen den Graden des Lehrlings, des Gesellen und des Meisters unterschieden wird.“


Bildquelle:
tic-tac-toe-1777859_1280, Autor: pixel2013, Lizenz: pixabay.com

Anmeldung, Fragen, Wünsche?

Verfasst von: