Beginnen wir unkonventionell. Fassen wir zuerst kurz zusammen, was Freimaurer so tun und lassen. Und wenn dann noch Fragen offen sind, finden Sie bei uns passende Beiträge in Hülle und Fülle.

Was machen Freimaurer?

  • Freimaurer treffen sich regelmäßig ein Mal die Woche, um in zwangloser Runde über vorher gemeinsam vereinbarte Themen zu sprechen.
  • Etwa ein Mal im Monat ist eine sog. rituelle Tempelarbeit angesetzt, wo wir gemeinsam festlich gekleidet vom Trubel der Welt abspannen und einem Vortrag lauschen.
  • Wir bilden eine starke Gemeinschaft, die sich auch mal außerhalb der Loge trifft und Ausflüge unternimmt.

 Wer ist Zur festen Burg an der Elbe?

  • Freimaurerlogen sind reguläre eingetragene Vereine, mit staatlicher Zulassung und geprüfter Buchführung. So auch Zur festen Burg an der Elbe.
  • Die Mitglieder sind „Menschen wie Du und ich“, von unterschiedlichster Herkunft, Bildung, Kultur und politischer Überzeugung. Wir machen keine Unterschiede, seit hunderten von Jahren.
  • Im Freimaurer-Orden, zu dem Zur festen Burg an der Elbe gehört, gehören noch christliche Werte dazu, wie z.B. Nächstenliebe.

Könnte ich Mitglied werden?

  • Sie müssen ein Mann sein (bei uns, es gibt natürlich auch Frauenlogen), mindestens 21 Jahre alt und unbescholten.
  • Sie müssen christliche Werte vertreten. Dazu brauchen Sie weder besonders religiös zu sein, noch Kirchenmitglied. Aber Christus‘ Worte zur Bergpredigt, die sollten Ihnen etwas bedeuten.
  • Wir wollen uns gegenseitig gut kennenlernen. Das geht nicht „von heute auf morgen“, sondern ist ein längerer Prozess.

Zum Weiterlesen …

gibt es drei Möglichkeiten (bitte anklicken / antippen):

Auf bald, Ihr

Jens Fechner, Logenmeister